Wirksamkeit und Sicherheit verschiedener kognitiver »Enhancer« bei Patienten mit einer Demenz als Folge der Alzheimer Erkrankung

Horten-Stiftung

Wirksamkeit und Sicherheit verschiedener kognitiver »Enhancer« bei Patienten mit einer Demenz als Folge der Alzheimer Erkrankung?

Systematic Review; Netzwerk-Metaanalyse; Die Ergebnisse der in die Meta-Analyse eingeschlossenen Studien – 110 randomisierte Studien, 21 nicht- oder quasi-randomisierten Studien, 11 Kohorten-Studien – wurden zwischen 1996 und 2015 publiziert

Einschlusskriterien:

  • Studien in denen Donezepil, Galantamin, Rivastigmin oder Memantin mit einander oder gegen Placebo, oder gegen usual care verglichen wurden.
  • Patienten, bei denen über mindestens einen der folgenden Endpunkte berichtet wurde: Minimental State Examination (MMSE), andere übliche Parameter (die wurden von klinischen Experten festgelegt) wie ADAS-Cog und ADAS-ADL
  • Nebenwirkungen

Ausschlusskriterien:

  • Studien, in denen Patienten mit anderen Formen der Demenz eingeschlossen wurden

Kommentar:

  • Die kognitiven »Enhancer« haben bei Patienten mit einer Alzheimer Demenz einen klinisch kaum relevanten Effekt auf die Kognition, die Funktion und das Verhalten der Patienten. Das ist die Synthese der Ergebnisse von mehr als 140 Studien in denen die Wirksamkeit und Sicherheit dieser Medikamente untersucht wurde.
  • Gravierende Nebenwirkungen wurden nicht berichtet. Diese Angaben müssen aber sehr vorsichtig interpretiert werden, da wahrscheinlich keine oder nur wenige multimorbide Patienten in die Studien eingeschlossen wurden.

Literatur:

Tricco AC et al Comparative effectiveness and safety of cognitive enhancers for treating Alzheimer’s disease: systematic review and network metaanalysis. J Am Geriatr Soc. 2017; doi: 10/1111/jgs.15069

Fazit:

Viel scheinen diese Präparate nicht zu bringen. 1-2 Punkte scheinen eigentlich sehr wenig zu sein. Und die Nebenwirkungen der Medikamente sind auch nicht ohne. Wir erleben, dass sie eher wieder abgesetzt werden.

Die Studie war eher an gesunden Patienten, für multimorbide Patienten könnte es eher schwierig sein.

Wir sind weiter eher skeptisch und setzen es aktiv nicht an.

Fazit Regen:

Auch wir sehen die Verordnung kritisch.

Alternativ gibt es Heil- und Hilfsmittel. Schaufling hat ein dreiwöchiges Programm für Angehörige und Patienten (in Schaufling wegen Details angefragt).